Sozial-caritativ und medizinische Forschung

Die Doktor Robert Pfleger-Stiftung unterstützt sozial-caritative Initiativen, insbesondere auf dem Gebiet der Jugend- und Altenfürsorge und medizinische Forschungsvorhaben. Zudem verleiht sie alle zwei Jahre den mit 50.000 Euro dotierten Robert Pfleger-Forschungspreis für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich Grundlagen und Perspektiven der Medizin.

Die Stiftung wurde am 24. September 1974 gegründet, nachdem der Stifter, Dr. Robert Pfleger, zu Lebzeiten bestimmt hatte, dass seine pharmazeutischen Unternehmen und sein Privatvermögen nach seinem Tod in eine Stiftung eingebracht werden sollen. Seither ist die Doktor Robert Pfleger-Stiftung Eigentümerin der Dr. R. Pfleger Chemische Fabrik GmbH – ein Modell, das zur Gründungszeit der Stiftung in den 1970er Jahren noch relativ selten vorzufinden war. Als solche hat sie die Aufgabe, das Unternehmen im Sinne des Stifters verantwortlich weiterzuführen und einen Teil des erwirtschafteten Vermögens für gemeinnützige Zwecke einzusetzen.

Besonderheiten dieser Förderung

  • Individuelle Förderhöhen sind möglich
  • Werbungs-, Druck- und Reisekosten werden nicht gefördert

FAQ: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Was kann gefördert werden?

  • Sozial-caritative Projekte insbesondere für Bedürftige
  • Medizinische Forschungsvorhaben

Wer kann gefördert werden?

  • Finanzamtlich anerkannte gemeinnützige, mildtätige oder kirchlich dienende Einrichtungen
  • Eine Förderung von Einzelpersonen ist nicht möglich

Wo kann die Förderung stattfinden?

Deutschlandweit

Wann kann die Förderung erfolgen?

  • Es finden jährlich zwei Sitzungstermine statt, in denen über die Mittelvergabe entschieden wird
  • Erste Sitzung im Mai: Abgabe der Anträge bis 28. Februar
  • Zweite Sitzung im November: Abgabe der Anträge bis 30. September

Wie ist der finanzielle Umfang der Förderung?

  • Auf Anfrage
  • Je nach Projekt individuell 

Gefördert durch

Ihre Ansprechpartner

Doktor-Robert-Pfleger-Stiftung

Prof. Dr.-Ing. Rainer Drewello

0951 6043-100
E-Mail schreiben

Service & Beratung im DemKo

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen